Für Sachgebiet 561 - Kommunales Integrationsmanagement suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Sachgebietsleiter/in Kommunales Integrationsmanagement (KIM) (m/w/d)
A 12 LBesG/ EG 12 TVöD/ S 18 TVöD SuE, Bewerbungsfrist: 31.07.2024

  • Lüdenscheid
  • unbefristet
  • Vollzeit, Teilzeit

Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

I. Führungs- und Leitungsaufgaben (operative Ebene)

  • Zielvereinbarungen mit der Fachdienstleitung des Fachdienstes 56 sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Führung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch
    • offene Kommunikation
    • Personalentwicklung
    • Stärkung und Förderung der Eigenverantwortung
  • Personalplanung
  • effiziente Organisationsstrukturen durch 
    • Prozessoptimierung 
    • Digitalisierung
  • Finanzverantwortung für die Produkte des Sachgebiets 561

II. Fachaufgaben

  • Entwicklung von Konzepten und Strategien zur Gestaltung der Integrationsprozesse im Märkischen Kreis in Kooperation mit den regionalen Akteuren aus dem Integrationsbereich unter Beachtung der Rechtskreise und kommunalen Zuständigkeiten
  • Fachaufsicht über das Case Management
  • Netzwerkarbeit

Wer kann sich bewerben?

Personen mit 

  • einem abgeschlossenen (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Sozialarbeit/ Sozialpädagogik und der entsprechenden staatlichen Anerkennung oder einer gleichwertigen Fachrichtung

und

  • der Qualifikation aus dem Führungskräftenachwuchsprogramm des MK „Qualifiziert Leiten Lernen“ (Qualle) oder
  • die aktuell daran teilnehmen oder 
  • die Bereitschaft haben, zum nächstmöglichen Zeitpunkt das Führungskräftenachwuchsprogramm zu absolvieren.

Für die Durchführung von Außendiensten ist eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (alt: Klasse 3) erforderlich, ebenso ist es erforderlich, dass Sie Zugriff auf einen privaten Pkw haben, um diesen gegen Reisekostenerstattung für den Außendienst zu nutzen.

Welche Fähigkeiten sollen Sie mitbringen?

Macht es Ihnen Spaß, Konzepte zu entwickeln und diese umzusetzen? 
Das Landesvorhaben KIM wird in allen 54 Kreisen und kreisfreien Städten in NRW regionalspezifisch und somit individuell umgesetzt. Insofern ist es wichtig, dass der Stelleninhaber/ die Stelleninhaberin in der Lage ist, rechtskreisübergreifend Integrationsprozesse, Verantwortlichkeiten und Abstimmungen unter Beachtung der regionalen Gegebenheiten zu gestalten. Dabei ist eine entsprechende Agilität gefordert, sich kontinuierlich auf neue Entwicklungen flexibel einzulassen, Bedarfsänderungen frühzeitig zu erkennen und diese mit allen Akteuren konsensorientiert anzugehen.

Ist es Ihnen wichtig, Teil eines starken Teams zu sein?
Das Sachgebiet umfasst 22 Personen. Neben einer vertrauensvollen und engen Zusammenarbeit mit den eigenen Mitarbeitenden ist auf dieser Stelle auch der persönliche, regelmäßige Kontakt zu den weiteren hausinternen Partnern (Ausländer- und Einbürgerungsbehörde) als auch den externen Akteuren (Kommunen, freie Wohlfahrt, Agentur für Arbeit, Migranten(selbst)organisationen etc.) zu pflegen. Hierbei ist die kreisweite Netzwerkarbeit stets „auf Augenhöhe“ zu gewährleisten.

Möchten Sie gerne eigenverantwortlich handeln?
Dem Stelleninhaber/ der Stelleninhaberin obliegt eigenverantwortlich die Weiterentwicklung des Kommunalen Integrationsmanagements inklusive des implementierten Case-Managements. Auf der Stelle hat der Stelleninhaber/ die Stelleninhaberin eine hohe Entscheidungsbefugnis, setzt Qualitätsstandards und legt Inputs für die Steuerungsgruppe fest.

Besonderheiten der Stelle

Bei dieser Ausschreibung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Da Frauen im betroffenen Bereich unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Es ist geplant, ein Assessmentcenterverfahren durchzuführen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Wir bitten Sie, vor einer Bewerbung die Möglichkeit eines Informationsgespräches wahrzunehmen.

Was können wir Ihnen bieten?

  Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  Betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte

  Betriebliches Gesundheitsmanagement

  Betriebsarzt

  Gleitzeit

  Homeoffice

  Mitarbeiterevents

  Mitarbeiterparkplätze

  Vermögenswirksame Leistungen

  Zertifizierung als familienfreundliches Unternehmen

  Gute Kommunikationsstrukturen

  Kantine

  Interessanter und herausfordernder Aufgabenbereich

  Eltern-Kind-Büro

 

Ihr Kontakt

Frau Susanna Kurowski
Recruiting
Tel: 02351 / 966-5881

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Czech, Tel. 02351/966-6450 zur Verfügung.