Für FD 56 suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Koordinator bzw. Koordinatorin (m/w/d) im Bereich der frühkindlichen Bildung
EG 10 TVöD/ S 15 TVöD-SuE, Bewerbungsfrist: 19.06.2024

  • Lüdenscheid
  • unbefristet
  • Vollzeit, Teilzeit

Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

Koordination der frühkindlichen Bildung im Kommunalen Integrationszentrum MK durch

  • (Weiter-)Entwicklung von Maßnahmen/Projekten zur sprachlichen Förderung im frühkindlichen Bereich
  • Entwicklung von Sprachangeboten entlang der Bildungskette in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Bildungsbüro sowie dem Lehrkräfte-Team des Kommunalen Integrationszentrums
  • Entwicklung von Maßnahmen/Projekten zur interkulturellen Öffnung im Elementarbereich
  • Netzwerkarbeit mit den regionalen Bildungs- und Integrationspartnern im frühkindlichen Bereich
  • Koordination der Sprach- und Elternbildungsprogramme „Griffbereit“ und „Rucksack Kita“ 
  • Betreuung/Beratung/Fortbildung der Elternbegleiterinnen und Einrichtungen in den o.g. Programmen

Wer kann sich bewerben?

Personen mit

  • einem abgeschlossenen (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Frühpädagogik, Kindheitspädagogik/Familienbildung oder vergleichbar (Bachelor, Master oder Diplom) 

und

  • Kenntnissen im Bereich der frühkindlichen Bildung 

und

  • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit und im (Projekt-) Management 

Für die Durchführung von Außendiensten ist eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (alt: Klasse 3) erforderlich, ebenso ist es erforderlich, dass Sie Zugriff auf einen privaten Pkw haben, um diesen gegen Reisekostenerstattung für den Außendienst zu nutzen.

Welche Fähigkeiten sollen Sie mitbringen? 

Können Sie gut Ideen generieren und Ihr Wissen systematisch in Konzepte einbringen?
Sie sollten in der Lage sein, den Bereich der frühkindlichen Bildung im Kontext Migration/Integration zukunftsfähig zu gestalten. Insofern ist es erforderlich, dass Sie auf dieser Stelle regionale Bedarfe im Kontext der eigenen Ressourcen angehen und gemeinsam mit den Partnern im Märkischen Kreis entsprechende Konzepte entwickeln und zielorientiert umsetzen. Hierbei sollten Sie in der Lage sein, sich auf neue Entwicklungen variabel einzulassen und Schwierigkeiten proaktiv zu begegnen.

Ist es Ihnen wichtig, Teil eines starken Teams zu sein?
Das Kommunale Integrationszentrum MK besteht aus insgesamt 12 Kolleginnen und Kollegen, der gesamte Fachdienst aus über 40 Personen. Der Bereich der frühkindlichen Bildung wird hierbei schwerpunktmäßig von drei Mitarbeitenden bearbeitet. Hierbei ist wichtig, durch einen kollegialen und kooperativen Austausch untereinander eine stimmige Gesamtausrichtung zu erreichen bzw. zu erhalten. Neben der vertrauensvollen und engen Zusammenarbeit mit den eigenen Kolleginnen und Kollegen aus dem Fachdienst ist auf dieser Stelle auch der persönliche, regelmäßige Kontakt zu den weiteren hausinternen Partnerinnen und Partnern (Jugendamt, Gesundheitsamt) als auch den externen Akteurinnen und Akteuren (Kindertageseinrichtungen, Kommunen, sonstige Träger, etc.) zu pflegen. Hierbei ist die kreisweite Netzwerkarbeit stets „auf Augenhöhe“ zu gewährleisten.

Macht es Ihnen Spaß, eigenverantwortlich Maßnahmen/Projekte anzustoßen, zu gestalten und umzusetzen?
Die frühkindliche Bildung in Zusammenhang mit einer migrationssensiblen Familienbildung sind elementar für eine gelungene Teilhabe von Kindern mit internationaler Familiengeschichte. Insofern ist es wichtig, dass Sie in der Lage sind, nicht nur bereits bestehende Programme wie „Griffbereit“ und „Rucksack Kita“ mit allen Beteiligten weiterzuentwickeln, sondern eigenverantwortlich neue Impulse in der Region MK zu setzen, Integrationsprozesse anzustoßen sowie weitere passgenaue Angebote für die Zielgruppe zu gestalten.

Besonderheiten der Stelle

In der Stelle ist Teilzeitbeschäftigung möglich. Aufgrund der räumlichen Verhältnisse müssten sich Teilzeitkräfte mit entsprechenden Arbeitszeitmodellen einen Arbeitsplatz teilen. 

Es ist geplant, ein ausführliches Vorstellungsgespräch zu führen. 

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Wir bitten Sie, vor einer Bewerbung die Möglichkeit eines Informationsgespräches wahrzunehmen.

Was können wir Ihnen bieten?

  Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  Barrierefreiheit

  Betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte

  Betriebliches Gesundheitsmanagement

  Eltern-Kind-Büro

  Gleitzeit

  Gute Kommunikationsstrukturen

  Homeoffice

  Interessanter und herausfordernder Aufgabenbereich

  Kantine

  Mitarbeiterparkplätze

  Teilzeitmöglichkeiten

  Vermögenswirksame Leistungen

  Zertifizierung als familienfreundliches Unternehmen

  Fahrradleasing für tariflich Beschäftigte

 

Ihr Kontakt

Frau Susanna Kurowski
Recruiting
Tel: 02351 / 966-5881

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Czech 02351/966-6450 zur Verfügung.