Für das Sachgebiet 741 - Infektiologie und Amtsärzte suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Ingenieur/in Wasserwesen oder Gesundheitsingenieur/in (m/w/d)
EG 12 TVöD, Bewerbungsfrist: 24.08.2022

  • Kreishaus Altena
  • unbefristet
  • Vollzeit, Teilzeit

Einleitung

Unsere Kreisverwaltung ist einer der größten Arbeitgeber in der Region Südwestfalen. In über 50 Arbeitsfeldern beschäftigen wir mehr als 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bieten vielschichtige Berufsperspektiven.

Wir verstehen uns als Dienstleister für unsere Bürgerinnen und Bürger. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten einen Beitrag zur Daseinsvorsorge – denn Lebensqualität vor Ort hat viele Gesichter: von der Autozulassung bis zum Umweltschutz oder vom Bauantrag bis zum Rettungswesen.

Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Fachtechnische und hygienische Überwachung der öffentlichen Trinkwasserversorgungsanlagen im Märkischen Kreis
  • Kontrolle und Bewertung von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungsparametern nach Trinkwasserverordnung und ggfls. Einleitung erforderlicher Maßnahmen zur Gefahrenabwehr
  • Hygienetechnische Beurteilung von Problemstellungen der gewerblichen und öffentlichen Hausinstallationen
  • Fertigen von Stellungnahmen zu Flächennutzungs- und Bebauungsplänen sowie z.B. des Bodenschutz- und Altlastenrechts und Bundesimmissionsschutzgesetzes

Wer kann sich bewerben?

Personen mit 

  • einem erfolgreich abgeschlossenen Studium (Bachelor/ Diplom) der Fachrichtung Umweltwissenschaften oder der Fachrichtung Umwelt- und Hygienetechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung und
  • sicheren IT-spezifischen Anwendungskenntnissen der Microsoft- Standardprogramme und der Lernbereitschaft bezüglich fachbezogener Programme und
  • Führerschein Klasse B

Wünschenswert ist mehrjährige Berufserfahrung als Gesundheitsingenieur/in im öffentlichen Gesundheitswesen (vorzugsweise im Gesundheitsamt).
 

Welche Fähigkeiten sollen Sie mitbringen?

Macht es Ihnen Spaß, Konzepte zu entwickeln und diese umzusetzen? 
Sie sollten in der Lage sein, die vornehmlich trinkwasser-rechtlich orientierten Bereiche der Stelle zukunftsfähig zu gestalten. Auf der Stelle ist eine notwendige Agilität gefordert, sich auf neue Entwicklungen variabel einzulassen, Änderungen rechtzeitig zu erkennen und diese proaktiv zu gestalten. 

Gelingt es Ihnen, sich auf die Erreichung von Zielen zu fokussieren?
Bei der Stelle müssen Sie sich umsichtig organisieren und haben Terminvorgaben einzuhalten. Hier ist es wichtig, bei der Verschiedenheit der Anforderungen die richtigen Prioritäten zu setzen und diese konsequent zu verfolgen. Gute Kenntnisse der rechtlichen und technischen Standards des Gesundheitsschutzes sind ebenso erforderlich wie die Befähigung zur Bewertung technischer und wissenschaftlicher Sachverhalte.

Möchten Sie gerne eigenverantwortlich arbeiten? 
Sie regeln von Beratung, über verbindliche analytische Untersuchungsvorgaben nach Trinkwasserverordnung bis hin zur Terminierung und Durchführung von Objektbegehungen eigenverantwortlich alles rund um das Thema Trinkwasser bei den öffentlichen Trinkwasserversorgern, Trinkwasserverbänden und -genossenschaften. Auf der Stelle hat der Stelleninhaber/in eine hohe Entscheidungsbefugnis und unterzeichnet überwiegend alle Verfügungen und Schriftwechsel selbständig.
 

Besonderheiten der Stelle

Bei dieser Ausschreibung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Da Frauen im betroffenen Bereich unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

In der Stelle ist Teilzeitbeschäftigung möglich unter der Voraussetzung, dass sie ganztätig besetzt ist. Flexibilität in der Gestaltung der Arbeitszeit wird dabei vorausgesetzt.

Die Aufgabe ist zwingend mit der Wahrnehmung von Außendiensttätigkeiten verbunden, die aufgrund der örtlichen Gegebenheiten oftmals nicht barrierefreien Objekten und unwegsamen Gelände wahrgenommen werden müssen.

Für die Wahrnehmung anfallender Außentermine wird die Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung eines privaten PKW gegen Wegstreckenentschädigung nach dem Landesreisekostengesetz vorausgesetzt.

Die Stelle ist gleichzeitig intern und extern ausgeschrieben.
 

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Wir bitten Sie, vor einer Bewerbung die Möglichkeit eines Informationsgespräches wahrzunehmen.

Was können wir Ihnen bieten?

  Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  Betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte

  Betriebliches Gesundheitsmanagement

  Betriebsarzt

  Gleitzeit

  Homeoffice

  Mitarbeiterevents

  Mitarbeiterparkplätze

  Teilzeitmöglichkeiten

  Vermögenswirksame Leistungen

  Zertifizierung als familienfreundliches Unternehmen

  30 Tage Urlaub

  Flexible Arbeitszeiten

 
Weitere Informationen zu uns als Arbeitgeber finden Sie hier.
 

Ihr Kontakt

Herr Thomas Müller
Recruiting
Tel: 02351/966-5884

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Buschkämper, Tel. 02351/ 966-7145 zur Verfügung.
Es ist geplant, ein ausführliches Vorstellungsgespräch zu führen.